Frühstück,  Getränke, Säfte, Smoothies & Shakes,  Hits für Kids,  Rezepte,  Smoothies & Shakes

Kids Power Smoothie – nicht nur für die Kleinen

*Enthält Werbung

Smoothies! Ich bin einfach ein Fan davon. Du bekommst in einfacher Form eine Menge an verschiedensten Nährstoffen und lecker sind sie noch dazu.

Wenn wir natürlicher, mit ausreichend gesunden Lebensmitteln leben würden, wären Smoothies eigentlich unnötig. Nicht weil sie nicht schmecken oder wegen ihrer tollen gesunden Inhalte, sondern weil wir im Normalfall nicht so viele Nährstoffe auf einmal benötigen. Wir bekommen durch Smoothies das in kurzer Zeit in Massen, woran wir eigentlich länger kauen und wahrscheinlich auch gar nicht so viel auf einmal essen würden.

 

 

Bitte auch kauen!

Wenn du aber darauf achtest auch deinen Smoothie zu ,,kauen“, da die Verdauung bereits im Mund beginnt, indem wichtige Enzyme dafür aktiviert werden und du ihn dir nicht bloß reinschüttest, wie ein Getränk, können Smoothies in unserer heutigen Zeit eine wunderbare Sache sein.

Ein weiterer Vorteil ist, dass grüne Smoothies den Anteil an Gemüse in unserer Ernährung erhöhen. Zudem verwende ich liebend gerne sämtliche Pulver, die den Smoothie bereichern. Dieses mal habe ich Gerstengraspulver* verwendet. Dieses Pulver enthält eine ausgewogenen Kombination aus Spurenelementen, Mineralien, Enzymen, Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffen. Da es sehr „grasig“ schmeckt, solltes du erstmal schauen, wie viel du für den Anfang in deinem Smoothie magst. Eine weitere gute Möglichkeit ist Pulver aus Früchten, wie die von Frooggies*.

Wenn du also morgens bereits mit einem grünen Smoothie startest, hast du schon eine gute Obst- und Gemüsegrundlage geschaffen, um über den Tag verteilt auf eine anständige Menge zu kommen. Wenn du immer mutiger den ,,grünen“ Anteil in deinem Smoothie erhöhst, umso besser.

 

 

Eine extra Protion Power für die Kinder

Wir trinken bei uns Zuhause regelmäßig Smoothies, vor allem dann, wenn wir nicht viel frisches Obst oder Gemüse zur Verfügung haben, wie im Winter oder ich der Meinung bin, meine Kinder brauchen mal wieder eine extra Portion Grünzeug , dann greife ich gerne auf Tiefkühlgemüse, wie Grünkohl, Spinat und Beeren zurück, da es sehr einfach zu dosieren und im Gefrierschrank immer vorhanden ist.

Wenn im Sommer wieder alle Lieblingssorten Obst oder Gemüse da sind, reduziert sich bei uns automatisch die Menge an Smoothies, es sei denn meine Kinder oder wir haben da Lust drauf. Zudem machen wir im Sommer dann eher so Sachen wie selbstgemachtes Eis oder Slusheis.

 

Tipp!

Ein kleiner Beitrag für die Umwelt sind Strohhalme aus Edelstahl*.

 

 

 

 

*Werbung! Dieser Beitrag enthält Empfehlungen. Danke, dass du Produkte unterstützt, die ich vorschlage.

 

 

Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Alle Zutaten zusammen in einem Hochleistungsmixer solange mixen, bis alles stückchenfrei zerkleinert ist.
  2. Wenn du keinen Hochleitungsmixer hast, kannst du versuchen, es in einem normalen Standmixer zu mixen.
  3. Das sollte auch gut funktionieren, könnte aber etwas länger dauern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.