Frühstück,  Glutenfrei,  Hits für Kids

Glutenfreie Mini – Baguettes mit Schwarzkümmel und Rosmarin

    *Enthält Werbung

 

Endlich haben wir ein wirklich einfaches glutenfreies Rezept gefunden, welches dem Original Weißmehlbrötchen, die unsere Kinder unbedingt wieder essen wollten, sehr ähnelt.

Das Mehl welches ich verwendet habe, ist das Schär Mehl Mix B*, womit ich vorher nie wirklich gebacken habe, da ich lieber meine Mehle selbst zusammen mischte. Diese Brötchen werden auch sehr gerne verputzt, allerdings waren sie nicht mit einem klassischen Sonntagsbrötchen vergleichbar, da sie eher an Vollkornbrötchen erinnern.

Hier ein leckeres Brötchen Rezept mit Buchweizen und Kastanienmehl.

 

 

Meine Kinder kommen eigentlich sehr gut mit ihrer Unverträglichkeit zurecht aber manchmal muss es einfach das sein, was andere auch essen, wie klassische Brötchen, Baguette oder Brot. Dieses Rezept kann mein 8-jähriger Sohn mittlerweile auswendig und steht fleißig in der Küche und bereitet den Teig schon ganz alleine zu.

 

 

Mein Mann der selbst sehr gerne kocht und sich dabei kreativ auslässt, lässt immer wieder neue Formen, mit immer mal wieder neuen Gewürzen aus dem Grundteig entstehen. Wer also auch die klassischen Weißmehlbrötchen vermisst, wird diesen Teig sehr zu schätzen wissen ;-). Mein Mann hat die glutenfreien Mini-Baguettes diesmal mit Schwarzkümmel* und Rosmarin* gepimpt, was du auch weg lassen kannst.

Ich hoffe ihr habt auch so viel Freude mit den Brötchen wie wir :-).

 

 

 

 

*Werbung! Dieser Beitrag enthält Empfehlungen.  Danke, dass du Produkte unterstützt, die ich vorschlage. Für dich entstehen dadurch keine höheren Kosten.

Glutenfreie Mini - Baguettes mit Schwarzkümmel
Rezept drucken
Glutenfreie Mini - Baguettes mit Schwarzkümmel
Rezept drucken
Zutaten
Portionen:
Anleitungen
  1. Das Mehl, das Salz und die Schwarzkümmel in einer Schüssel vermischen.
  2. Anschließend das lauwarme Wasser mit der Hefe vermengen und wenn die Hefe gut aufgelöst ist, kann das Wasser zum Mehl gegeben werden.
  3. Nun den Teig ca. 3 Minuten gut mit einem Handrührgerät und Knethaken für Brotteige durchkneten. Jetzt den Teig ca. 30 min. in den geschlossenen (ausgeschalteten) Backofen oder an einen warmen Ort zum gehen stellen.
  4. Ist der Teig etwas gegangen, kann er mit feuchten Händen zu Brötchen, Fladenbrot oder anderen Formen verarbeitet werden.
  5. Jetzt die Teigrohlinge oben drauf etwas einritzen, noch mit etwas Rosmarin bestreuen und auf ein Backblech mit Backpapier geben. Dazu eine hitzebeständige Schüssel mit Wasser auf den Backofenboden stellen, damit etwas Wasserdampf entstehen kann.
  6. Die Brötchen benötigen bei 210° ca. 25 min.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.