Beiträge & Wissenswertes,  Hits für Kids

Glutenfrei Box für die Schule – so sind ungeplante Geburtstage kein Problem mehr!

*Werbung

 

Geburtstag, Geburtstag, Geburtstag!

Es ist für unsere Kinder nicht immer leicht, wenn wieder einmal Geburtstag in der Schule gefeiert wird und sie davon meistens nichts essen dürfen.

Am Anfang haben wir ihnen immer etwas zusätzlich in den Toni gepackt, was sie dann bei Bedarf essen durften. Bei Bedarf sollte aber eigentlich heißen, wenn ein Geburtstag oder eine andere Feierlichkeit in der Schule stattfindet, bei denen unsere Kinder von den mitgebrachten Sachen, nichts essen konnten. Sie haben ihre Sachen dann gerne einfach so genascht, was natürlich nicht Sinn der Sache war ;-).

Denn das, was wir mitgegeben haben, war natürlich nicht immer ein gesunder Snack, sondern in Anlehnung an die Kindergeburtstage, an denen es natürlich gerne einmal Muffins und anderen Süßkram gibt. Da wir aber nicht begeistert sind, wenn unsere Kinder den eingesteckten glutenfreien Muffin einfach so zwischendurch essen, ganz nach dem Motto, „es gibt ja immer was zu feiern“ und sie dann auch noch meistens nichts mehr hatten, wenn dann wirklich eine Feier war, haben wir beschlossen eine Box für die Schule fertigzumachen, die wir bei der Lehrerin deponieren.

Dafür eignet sich sehr gut eine Frischhaltedose, die sich gut verschließen lässt und in der Klasse nicht zu viel Platz wegnimmt. So können sich die Kinder bei jedem Geburtstag auch etwas Süßes aussuchen und mit den anderen gemeinsam essen.

 

 

Als unser kleiner Sohn eingeschult wurde, war das ganze Thema sowieso sehr schwierig, denn die Lehrer haben trotz mehrmaliger Gespräche gar nicht drauf geachtet, dass er gluten- und milchfrei essen muss. Das führte unweigerlich zu Unfällen, da er es sich leider nicht verkneifen konnte.

Mittlerweile achtet er aber selbst sehr gut darauf, weil er einfach merkt, dass es ihm damit besser geht. Die Lehrerin denkt durch die Box jetzt auch daran, dass er etwas Eigenes bekommt und es kamen bisher keine (soweit ich weiß) Essensunfälle mehr vor :-).

 

Ideen für die Box

Ich habe ein paar Ideen zusammengestellt, die in die Box gepackt werden können. Natürlich hat jeder seine eigenen Vorlieben und die Geschäfte bieten mittlerweile eine ganz gute Palette an glutenfreien Snacks an, die für solche Themen bestens verwendet werden können. Ich achte dabei immer darauf, dass es einzeln verpackte Produkte sind, die dann auch aufgegessen werden können.

Ein ganzer Kuchen eignet sich natürlich nicht, da er sonst über die Zeit nicht mehr schmeckt oder sogar verdirbt, wenn er bereits geöffnet in der Box rumliegt. Es gibt aber bereits einzeln abgepackte Muffins oder Miniküchlein.

 

Süßkram für die glutenfrei Box

(es darf trotzdem ein wenig „öko“ dabei sein ;-))

NICKS Kexbar, Schwedische Schokoladen Waffelriegel, Ohne Zuckerzusatz, Glutenfrei 30 x 40g.*

 

nucao Veganer Bio Superfood Riegel – Wilde Beere – Nährstoffreiche Vegane Schokolade aus Hanfsamen & Roh-Kakao, 480 g*

 

Schär Crackers Pocket glutenfrei 150g*

 

Freche Freunde Bio Fruchtchips „100% Erdbeere“, gefriergetrocknet Obst Chips Erdbeere, ohne Zuckerzusatz, vegan, laktosefrei, glutenfrei, 12er Pack (12 x 12 g)*

 

Kellogg Bar Cacao & Hazelnut, Multipack mit 4 Riegeln, 1 er Pack, 120 g*

 

Schär Salinis glutenfrei 60g, 20er Pack (20 x 60g Packung)*

 

Bio-Nussriegel Probierpaket von foodloose (24 Riegel)*

 

BIO Raw Bite MIX 12 Riegel Box*

 

Veganz Bio Bliss Ball Coconut, 5er Pack (5 x 42 g)*

 

Emsa 508548 Rechteckige Frischhaltedose mit Deckel, 8.2 Liter, Transparent/Blau, Clip & Close*

 

 

 

 

 

 

*Werbung! Dieser Beitrag enthält Empfehlungen. Danke, dass du Produkte unterstützt, die ich vorschlage. Für dich fallen keine höheren Kosten dabei an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.